Der erste Monat

Die Zeit verging wie im Flug,

Noch schneller als der schnellste Zug.

Zusammen haben wir ein Fundament geschaffen, welches hart wie Stein ist.

Haben Dinge erleben dürfen, welche unser Leben farbenfroher gemacht hat.

Unsere Liebe ist Echt.

Jeden Tag aufs Neue wache ich auf, und bin glücklich das es Dich gibt.

Ich danke Dir für das Vertrauen, welches Du in uns setzt.

Morgens

Ich wache auf und blicke nach links, Du bist da – Es war kein Traum.

Du streichelst mir über mein Gesicht und gibst mir Wärme für den bevorstehen Tag.

Ich verlasse Dich, aber nicht lang, da Du mich im Herzen begleitet.

Du lässt mich niemals allein – bist immer da.

Jetzt kann ich weiter träumen.

Gedanken

Ich habe mich in letzter Zeit oft gefragt, warum ich dieses Allein sein so genossen habe.

War es die Angst, wieder verletzt zu werden, neue Narben zu bekommen?

Lang habe ich mich gestreubt Gefühle zuzulassen und mein Herz zu öffnen.

Doch dann bist Du gekommen, hast meine Hand genommen und mir das Versprechen gegeben, sie nie mehr loszulassen.

Es ist ein besonderes Gefühl, von Dir gesehen und geliebt zu werden – Es ist Echt.

Ich werde auch Deine Hand niemals wieder von mir nehmen, da ich fühle, nicht mehr verletzt zu werden.

★ Mein Freund

Wir haben uns durch Umstände des Lebens gefunden und der erste Gedanke, war – Ich möchte sein Freund werden – Wollte immer mit Ihm abhängen, weil er einfach ein Licht für mich und andere war – Ein Vorbild.

Es gab nie ein Falsch oder Richtig – Ich konnte ich sein – Immer.

Die Zeit verging und unsere Wege trennten sich, doch der Kontakt wurde nie unterbrochen – Er war immer da.

In Zeiten der Trauer und des Kummers sendete er mir Zeichen, welche Ich oftmals noch nicht klar sehen konnte und wollte.

Doch ich habe mich damals nie getraut Ihm das zu sagen – Er war ein Vorbild und ich wollte sein, wie er.

Die Jahre vergingen und der Kontakt war immer vorhanden, meine Texte wurden gelesen und es gab immer ein ehrliches Feedback – Auch wenn es manchmal schmerzte, aber ich war gefangen – gefangen in der Dunkelheit.

Eine Kerze brannte immer und ich habe sie gesehen – die Wärme brachte mich durch die Zeit.

Ich Liebe Dich von Herzen und bin froh, das Du ein Freund für mich gewurden bist – Es wird hell.

Himmel

Ich habe ihn endlich gefunden – den Schlüssel zum Himmel, die schweren Türen wurden für mich geöffenet.

Es ist ein schönerer Ort, als ich mir zu träumen gewagt habe.

Dort gibt es keine Vorurteile, du kannst dich einfach fallen lassen und deine grauen Gedanken sind plötzlich verflogen – Du bist Echt.

Es riecht nach einer Mischung aus Blumen, der frische Wind weht dir durch die Haare und du bekommst Luft zum aus und einatmen – Ankommen.

Alte Bekannte siehst du wieder, wie sie sich Glücklich und Zufrieden auf Ihren Wolken ausruhen und auf Ihr Leben zurückblicken.

Du kannst dich einfach fallen lassen und fühlst all die Liebe dieser Welt plötzlich in deinen Körper und Seele fließen – Loslassen.

Ich danke Dir, das die Türen niemals verschlossen sind und ich den Schlüssel bei Dir lassen kann.

Maske

Gedanken sind geordnet – Das Ziel ist klar zu erkennen und das Bild gemalt.

Jetzt werden die Worte des ewigen Traumes geschrieben – Ankommen.

Verbindungen sind getrennt und werden es auch bleiben – Vollkommen bei sich sein, ein noch nie gekanntes und zu träumen gewagtes Gefühl.

Stille im Kopf – Abschalten.

Ein Engel wurde geschickt um, mir die Maske der Vergangenheit abzunehmen und mir Wege im hellen Sonnenlicht zu zeigen, welche ich bisher nicht gesehen habe.

Aus Schwarz wurde plötzlich Weiß und sogar den bunten Regenbogen kann ich wieder sehen und fühlen – Ausatmen.

★PS:…Ich Liebe Dich.

Die Worte, welche einem Mann sehr schwer fallen, waren schnell gefunden, als ich Deine letzten Zeilen lass und überwältigt war. Du findest sie, die Zeichen, welche es zum schweben und träumen braucht.

Seit wir uns gefunden haben, hat sich meine Welt verändert – Du hast sie verändert.

Es gibt keine falschen Worte, welche zwischen uns gesprochen wurden, es gab keine Masken, welche aus Angst sein wahres Ich zu zeigen aufgesetzt wurden.

Brauchten keine Verkleidungen anziehen um den anderen zu beeindrucken.

Wir waren von Beginn unseres Kennenlernens Echt und konnten uns zeigen, so wie wir sind.

Ich konnte meine Schwächen aussprechen ohne den Gedanken zu haben verurteilt zu werden.

Doch du siehst mich und das ist ein unbeschreibliches befreiendes Gefühl. Wir müssten nicht viele Worte finden, um den anderen etwas zu sagen.

Für mich sind die gemeinsamen Stunden mit dir, wie eine Achterbahn, welche nur Abwärts fährt, ich spüre mein Herz, welches anfängt zu schreien und vor Freude zu weinen.

Ich glaube dies ist das Gefühl, welches im Allgemeinen als Liebe bezeichnet wird.

Dein Jochen

Playlist

Ich konnte Sie endlich in Ruhe anlegen,

konnte Gedanken ordnen und eine Reihenfolge festlegen.

Die Ruhe, welche Du mir damit gegeben hast ist unbeschreiblich.

Ich höre die Klänge und doch bin ich in Gedanken bei Dir.

Spüre in jedem Song eine Verbindung, welche mich fliegen, träumen und schweben lässt.

Du begleitest mich durch den Tag, ohne ein Wort zu sagen.

Danke, das ich endlich ausatmen und in Ruhe ankommen darf.

%d Bloggern gefällt das: